Willkommen

auf der Homepage des Bachelorstudiengangs Gesundheitswissenschaften
der Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Studiengangsprofil

Der sich über 6 Semester erstreckende multidisziplinär ausgerichtete Bachelor Gesundheitswissenschaften bündelt bio- und sozialwissenschaftliche Perspektiven auf das Thema Gesundheit und vermittelt breit angelegte fachwissen­schaftliche und methodische Kompetenzen. Zugelassen wird, wer neben einer Hochschulzugangsberechtigung auch eine Ausbildung in einem Pflege- oder Therapieberuf nachweisen kann. Beruflich erworbene Kompetenzen werden zum Teil auf das Studium angerechnet. Der polyvalente Bachelorabschluss ermöglicht die Übernahme von anspruchsvollen Fachfunktionen in diversen gesundheitswissenschaftlichen Arbeitsfeldern oder ein weiterführendes Masterstudium.


Kurzdarstellung Bachelor Gesundheitswissenschaften

Der Studiengang wurde im März 2014 bis Februar 2019 durch die AHPGS programmakkreditiert.

Im Rahmen der geplanten Systemakkreditierung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin erfolgte am 11.03.2014 eine Begehung des Studiengangs durch externer Experten und Expertinnen. Dem Studiengang wurde durch das Verfahren der internen Akkreditierung die Gewährleistung formaler Vorgaben sowie die wirksame Durchführung der Qualitätsentwicklung regelhaft für drei Jahre bestätigt.

Tag der offenen Tür im Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft

Am 15.04.2016 öffnete das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft von 10:00 bis 16:00 Uhr seine Türen für Studieninteressierte und Studierende der am Institut angesiedelten Studiengänge Bachelor Gesundheitswissenschaften und Master Health Professions Education. Ausgewählte Gäste gaben mit ihren Beiträgen Auskunft vor allem auf die Frage, welche Karrierewege Studierenden der Gesundheitswissenschaften nach ihrem Studium offen stehen.  Dr. Katharina Graffmann-Weschke, Geschäftsbereichsleiterin Pflegestützpunkte und Pflegeberatung AOK Nordost, stellte die Arbeitsschwerpunkte der Pflegestützpunkte vor und berichtete von der Entstehung des Projektes „Pflege in Familien fördern“ (PfiFf) im Jahr 2013 und seiner aktuellen Weiterentwicklung zur AOK Pflege Akademie (2016). Auch das am Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau angesiedelte Netzwerk Prävention und Gesundheitsförderung - KiJu Fit in Spandau und das Kiezprojekt Gesundheitskollektiv waren mit interessanten Beiträgen zu den Themenschwerpunkten Prävention und Gesundheitsförderung vertreten. Interessierte aus dem Masterstudiengang Health Professions Education konnten Kooperationspartner für die praktischen Studienphasen kennenlernen, etwa die Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe e. V. Eisenhüttenstadt und die Berufsfachschule für Altenpflege WBS Training Schulen gGmbH. Mitarbeiterinnen des Instituts berieten Studieninteressierte zu Fragen rund um das Studium und Studierende beider Studiengänge gaben aus studentischer Perspektive Auskunft, etwa zur Vereinbarkeit von Beruf und Studium. Viele der Besucher nahmen auch am Studiengangsquiz teil - wir gratulieren den Gewinnern der Charité-Taschen herzlich.

Wer den Tag der offenen Tür verpasst hat, konnte am 19.05.2016 von 11 bis 12 Uhr im Rahmen der Studieninformationstage an der Humboldt Universität noch einmal die Gelegenheit nutzen, Einblicke in die beiden Studiengängen zu gewinnen (Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 2103) zu bekommen. 

Ute Riese stellt einen Kooperationspartner für die praktischen Studienphasen im Masterstudiengang Health Professions Educations vor: Die Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe e. V. Eisenhüttenstadt, Foto: Hanna Griepenburg

Was macht eigentlich ein Gesundheitswissenschaftler? Auf diese Frage gab Olaf Schröter, Absolvent des Bachelorstudienganges Gesundheitswissenschaften, Auskunft, Fotos: Viktoria Gräbe

Studieren in Berlin und Brandenburg

Auf der Messe „Studieren in Berlin und Brandenburg" am 08.04.16 war das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft gleich doppelt präsent: Sowohl am Infostand der Charité - Universitätsmedizin Berlin als auch mit einer zwanzigminütigen Präsentation zu den Studiengängen, präsentiert von Robert Billeb (Studierender BA Gesundheitswissenschaften, 2. Semester) und Bettina Bunzel (Studierende MA Health Professions Education, 2. Semester). Die Studierenden gaben einen Überblick über die Zugangsvoraussetzungen zum Studium, den Aufbau der Studiengänge und die wöchentliche Belastung im Semester. Auf die Nachfrage des Moderators, ob das Studium der Gesundheitswissenschaften insbesondere für diejenigen interessant sei, die keinen Studienplatz im Medizinstudium bekommen hätten, antwortete Robert Billeb: „Medizin und Gesundheitswissenschaften gehören zusammen, aber sie sind zwei Seiten einer Medaille. Man muss wissen, für welche der Seiten man sich interessiert.“ Bettina Bunzel wurde nach den beruflichen Perspektiven im Anschluss an das Masterprogramm gefragt. „Wir alle haben eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf. Irgendeiner muss ja auch unterrichten. Das kann ich mit meinem Studium «Health Professions Education» werden: Lehrerin für Gesundheitsberufe."

Wer die Messe am 08.04.16 verpasst hat, konnte noch einmal am 15.04.16 von 10:00 – 16:00 Uhr am Tag der offenen Tür die Gelegenheit nutzen, sich über die Studiengänge zu informieren (siehe Informationen zum Tag der offenen Tür). Auch auf den Hochschulinformationstagen der Humboldt-Universität am 19.05.2016 wurden die Studiengänge vorgestellt (siehe Informationen zu den Hochschulinformationstagen).

Bettina Bunzel (MA Health Professions Education) und Robert Billeb (BA Gesundheitswissenschaften) am zentralen Informationsstand der Charité-Universitätsmedizin Berlin

Von der Familienfreundlichkeit der beiden Studiengänge BA Gesundheitswissenschaften und MA Health Professions Education konnten sich die Besucher schon auf der Messe überzeugen…

FAQ

Antworten auf die häufig gestellten Fragen zum Studiengang (FAQ)
erhalten Sie hier.